Beiträge

Wissen Sie, wie „HERZLICH WILLKOMMEN“ richtig geschrieben wird?

Kennen Sie das auch? Sie sehen im Alltag immer wieder den gleichen, immer wieder falsch geschriebenen Ausdruck. Und Sie fragen sich, woher das wohl kommen mag. Ich habe für mich diese Erklärung gefunden: Man liest so häufig die falsche Variante, dass sie letztlich für richtig gehalten wird.

Weiterlesen

„NEEU LOOKS für den Sommer“ – Fehler passieren, wenn es besonders schnell gehen muss

Ich gestehe: ich bin ein Fan von Boden. Mir gefällt die Kleidung und ich mag es, wie sich das Unternehmen präsentiert. Beim neuesten Katalog musste es in der Herstellung vermutlich besonders schnell gehen …

Weiterlesen

Den Rotstift immer griffbereit: Über die Aufgaben einer Lektorin

Small Talk auf einer Party: „Und was machst du beruflich?“ – „Ich bin Lektorin.“ – „Ah, dann korrigierst du also Texte?“ – Am Blick meines Gegenübers kann ich sehen, dass er sich darunter nichts Konkretes vorstellen kann – außer dass es etwas mit Rechtschreibung zu tun hat. Deshalb fange ich an zu erklären … Weiterlesen

„Vegitarisch“ – for Veggies only?

Auch vor fleischloser Ernährung machen Rechtschreibfehler nicht halt. Diese „vegitarische“ Karte ist wohl für „Veggies“ (*) verfasst worden. Zumindest wenn man dieser Speisekarte Glauben schenkt. Weiterlesen

Wie erstelle ich korrekte Anführungszeichen?

Als Lektorin prüfe ich nicht nur, ob in einem Text die Satzzeichen richtig angewendet werden, also wo z. B. im Text ein Komma gesetzt wird oder nicht. Beim Überarbeiten habe ich auch im Blick, ob die Satzzeichen im typografischen Sinn richtig eingesetzt werden. Im Lektorat stoße ich manchmal tatsächlich auf sehr skurrile Versuche, die – wie ich vermute – unter einem gewissen Grad der Verzweiflung entstanden sein müssen.

Weiterlesen

Heißa und juche, mein erster Gastbeitrag: Aufgaben einer Lektorin

In schöner Tradition beschenken sich Bloggerinnen aus dem Netzwerk wortstarker Frauen jedes Jahr zur Weihnachtszeit gegenseitig mit Blogbeiträgen. Und in diesem Jahr bin ich selbst zum ersten Mal beim Blogwichteln dabei! Ich hatte das Vergnügen, einen Beitrag über die Aufgaben einer Lektorin zu schreiben.

Aktualisierung vom 11.01.2016:
Das Blog von Andrea Behnke ist zwischenzeitlich nicht mehr online. Meinen ursprünglichen Gastbeitrag können Sie hier lesen.

Wenn Fehler den Sinn verändern

Beim Lektorieren stolpere ich manchmal über Fehler, die den Sinn des Textes verändern. Sie möchten ein Beispiel lesen? Aber gern! Weiterlesen

„Frische Champignon’s“ – Oder: Immer Ärger mit dem Apostroph!

Die aktuelle Karte für den Mittagstisch beim Italiener. Hmmm, das klingt ja wieder lecker diese Woche … Aber – was seh ich da bei den Champignons?! Weiterlesen

Rasieren ist hier nicht erlaubt! – Über zielgruppengerechte Ansprache

Zum Entspannen gehe ich gern in die Sauna. Auch wenn es sich hierbei um eine klare Freizeitaktivät handelt, habe ich meine Lektorinnenbrille dabei. Und deshalb fallen mir Schilder wie dieses besonders (im negativen Sinn) auf.

Weiterlesen

Blogparade: Und was machen Sie so beruflich?

Angestoßen durch Wibke Ladwigs Blogparade zur Frage „Und was machen Sie so beruflich?“ ist dieser Beitrag entstanden. Bereits während des Studiums hörte ich als angehende Geisteswissenschaftlerin häufiger die Frage, was man denn damit beruflich anfangen könne. Und später, nach dem Studium, als eine Sachbearbeiterin der Agentur für Arbeit meine Studienfächer aufnahm, bekam ich von ihr die folgende Frage zu hören: „Ähm, Sie haben als Studienfach Politikwissenschaft angegeben …? Ach, dann Sie sind Politikerin?“ Weiterlesen