Beiträge

Lisa Graf/Ottmar Neuburger: „Kill Mr Bitcoin“ (Rezension)

Zuletzt tischte das Autorenduo Lisa Graf und Ottmar Neuburger den gemeinsamen Kriminalroman „Steckerlfisch“ auf, der in einer scheinbar beschaulichen Idylle am Chiemsee spielt. Im Frühjahr 2018 ist ein weiteres gemeinschaftlich entstandenes Buch bei Emons erschienen: der Thriller „Kill Mr Bitcoin“. Kurz zusammengefasst: Von Beschaulichkeit kann bei „Kill Mr Bitcoin“ keine Rede sein. In rasanter Fahrt begebe ich mich mit auf eine ungeplante Flucht.

Weiterlesen

Lisa Graf-Riemann/Ottmar Neuburger: Steckerlfisch (Rezension)

Die Handlung:

Das wird Ihnen mit diesem Krimi serviert: Eine exklusive Residenz in Prien, idyllisch am Chiemsee gelegen, dient als gediegener Altersruhesitz für Senioren. Eine unnahbare Geschäftsführerin teilt mit dem Leiter der Einrichtung nicht nur Berufliches. Eine Krankenschwester, die in ihrer Gottesfurcht nicht zu überbieten ist.  Ein angebliches Wellness-Ressort am Schwarzen Meer, in dem die Senioren mehrere Wochen zur Thalasso-Therapie verbringen sollen.

Weiterlesen

Lisa Graf-Riemann: Madame Merckx trinkt keinen Wein – Ein Südfrankreich-Krimi (Rezension)

Die Handlung:

Ein kleines Bergdorf im südfranzösischen Languedoc. Ein Jagdunfall, kurze Zeit später wird ein Dorfbewohner tot aufgefunden. Ein Fall von Herzversagen? Der junge Landarzt Daniel Michelet hat Zweifel und lässt die Leiche im pathologischen Institut von Béziers obduzieren.

Mado, die Witwe des verstorbenen Griesgrams Jean Vidal, gerät unter Mordverdacht. Doch die drei Frauen Arlette, Giselle und Isa halten zu ihrer Freundin und machen sich selbst auf die Suche nach dem Mörder … Weiterlesen