In der Nacht gab es viel Kunst zu entdecken

Bereits zum zwölften Mal richtete das Kulturforum, in diesem Jahr am 21. September, die Schorndorfer Kunstnacht aus. Ich war zum ersten Mal dabei, bestimmt aber nicht zum letzten Mal. Mehr zufällig, durch einen der ausstellenden Künstler, war ich auf die Veranstaltung aufmerksam geworden.

Eine meiner ersten Stationen war DAS RÖHM, eine alte Lederfabrik, die „Mitte des 19. Jahrhunderts am Ufer der Rems erbaut“ worden war. In der alten Industriebrache mit den vielen verschiedenen historischen Backsteingebäuden gab es allerlei zu entdecken.

Licht-Klang-Konzert

Musik und Licht inspirieren sich im Licht-Klang-Konzert gegenseitig

Mit einem zwanzigminütigen Licht-Klang-Konzert im Innenhof startete ich in den Abend. Der Clou in dem Spiel von Musik und Licht war, dass es keine feste Choreographie gab. Stattdessen inspirierten sich Licht und Klang gegenseitig.

Eine Fahrt im Aufzug, wie ich ihn bisher nur aus amerikanischen Filmen kannte, brachte mich zur nächsten Station: in die Büroräume der Agentur TN34.DE. Zu meiner freudigen Überraschung lief ich dort Gabriele Schobess in die Arme, die ich vor Zeiten auf einer Mercedes Benz Social Media Night kennengelernt hatte.

Im Kesselhaus ließ „AICHENBACH“ jeweils zur vollen Stunde in einer elektroakustischen Liveinstallation die Beats erklingen.

Mit der KUNST IM SCHOCKAREAL kam es zu einem krönenden Abschluss des Abends, dort zeigte unter anderem Jan F. Welker seine „Ikonen“-Arbeiten.

Als Depeche-Mode-Fan der 1990er-Jahre war das Porträt von Dave Gahan mein persönlicher Favorit in Jan F. Welkers Ikonen-Auswahl

 

 

Elektroakustische Liveinstallation von „AICHENBACH“ im Kesselhaus

 

Erich Fried

Leuchtwürfel „Was es ist“ bei TN34.DE

 

 

 

 

 

 

 

Markus Leuzes Reliefbilder leuchteten geheimnisvoll im Schwarzlicht

Fotos: (c) Katja Rosenbohm

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Möchten Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.