Beiträge

Ciao August!

Mein August stand ganz unter dem Motto Sommerpause am Bodensee – und einer Unternehmensgründung. Ich hatte mir vorgenommen, den ganzen Monat über nicht an Kund*innenprojekten zu arbeiten. Ob mir das gelungen ist oder nicht, verrate ich im Blogartikel.

Mehr lesen

Ciao Juni!

Als ich das erste Mal davon hörte, rückblickend über den vergangenen Monat zu bloggen, dachte ich: Worüber soll ich da denn schreiben? Ach Quatsch! Das interessiert eh niemand. Thema abgehakt. Doch zwischendurch regte sich immer mal wieder ein schlechtes Gewissen: Ich könnte oder besser: sollte mal wieder einen Blogbeitrag schreiben. Dabei beschäftigt mich das Thema Blog ständig. Nur eben nicht für mich und mein eigenes Business. Für den Blog des Verbands der Freien Lektorinnen und Lektoren, den ich redaktionell betreue und auf dem ich unzählige Beiträge in den letzten drei Jahren veröffentlicht habe, bin ich permanent auf der Suche nach relevanten Themen und Beiträgen. Im beruflichen Alltag lektoriere ich immer wieder Blogbeiträge meiner Kund*innen oder im kollegialen Austausch die Beiträge meiner Kolleg*innen. Mehr lesen

Wie wird HERZLICH WILLKOMMEN richtig geschrieben?

Wenn es so etwas wie einen Lieblingsfehler bei Lektor*innen gibt, dann liegt die Schreibweise von HERZLICH WILLKOMMEN bei mir ganz weit vorn. Damit habe ich mich bereits in einem anderen Beitrag intensiver beschäftigt. Wie wird „herzlich willkommen“ denn jetzt richtig geschrieben? Mehr lesen

Wie schreibe ich „HERZLICH WILLKOMMEN“ richtig?

Kennen Sie das auch? Sie sehen im Alltag immer wieder den gleichen, immer wieder falsch geschriebenen Ausdruck. Und Sie fragen sich, woher das wohl kommen mag. Ich habe für mich diese Erklärung gefunden: Man liest so häufig die falsche Variante, dass sie letztlich für richtig gehalten wird.

Mehr lesen

Weihnachtslied-Check: Macht hoch die Tür, die Tor macht weit

Kurz vor Weihnachten habe ich mir vorgenommen, wieder etwas über ein Weihnachtslied zu schreiben. Vergangenes Jahr hatte ich mir den Text der „Guten neuen Mär“ genauer angeschaut. Dieses Jahr habe ich mich für „Macht hoch die Tür, die Tor macht weit“ entschieden. Mehr lesen

„Ihr Friseur für die ganze Familie“

Welches Bild haben Sie vor Augen, wenn Sie Folgendes lesen: „Ihr Friseur für die ganze Familie“? Vermutlich kommen Ihnen spontan eine Frau, ein Mann und ein Kind (oder auch zwei Kinder) in den Sinn. Vielleicht sieht die Familie, an die Sie gerade dachten, auch ganz anders aus. Unabhängig davon, wie „Ihre Familie“ konkret aussieht, steht fest, dass eine Familie aus mehr als einer Person besteht, stimmts? Mehr lesen

Wie erstelle ich korrekte Anführungszeichen?

Als Lektorin prüfe ich nicht nur, ob in einem Text die Satzzeichen richtig angewendet werden, also wo z. B. im Text ein Komma gesetzt wird oder nicht. Beim Überarbeiten habe ich auch im Blick, ob die Satzzeichen im typografischen Sinn richtig eingesetzt werden. Im Lektorat stoße ich manchmal tatsächlich auf sehr skurrile Versuche, die – wie ich vermute – unter einem gewissen Grad der Verzweiflung entstanden sein müssen.

Mehr lesen

Blogwichteln 2014: Wie entsteht bei dir ein Text?

Vor kurzem schrieb ich einen Blogwichtel-Beitrag für den Blog von Textreff-Kollegin Andrea Behnke. Heute wurde ich von der Heidelberger Wortwerkerin Annette Lindstädt beschenkt, sie hat für meinen Blog einen Beitrag geschrieben. Tada! Es ist mir eine große Ehre, hier den Gastbeitrag von Annette Lindstädt zu präsentieren. Mehr lesen