Beiträge

Können Anführungszeichen den Sinn ändern?

Ich beantworte die Frage, ob Anführungszeichen den Sinn ändern können, direkt, die Antwort lautet: Ja. Vor einigen Tagen flatterte der aktuelle Meetup-Newsletter für Stuttgart auf meinen Bildschirm. „Interessante Veranstaltungen dabei?“, schaue ich fragend auf den Text, bis mein Blick an einer Zeile hängen bleibt. Dort wird ein „KOSTENLOSER“ Salsa-Schnupperkurs angeboten. Hmm …

Mehr lesen

„Deppenapostroph“ – bist du deppert, oder was?

Ich habe gelegentlich ja schon geschrieben, dass ich auch im Alltag meine Lektorinnenbrille trage. Natürlich sehe ich Fehler, ob in einem Protokoll vom Elternabend oder in einer persönlichen E-Mail. Das gehört zu meinem Job: Falsch Geschriebenes fällt mir direkt ins Auge. Was ich jedoch niemals tue: mit erhobenem Zeigefinger durch die Welt gehen. Weder im privaten Umfeld noch beruflich meinen Kolleginnen oder Kunden gegenüber. In manchen Fällen mache ich auf Fehler aufmerksam, aber ich belehre nicht (oder nur unbeabsichtigt, falls es sich doch so anfühlen sollte).

Mehr lesen

„NEEU LOOKS für den Sommer“

Ich gestehe: ich bin ein Fan von Boden. Mir gefällt die Kleidung und ich mag es, wie sich das Unternehmen präsentiert. Beim neuesten Katalog musste es in der Herstellung vermutlich besonders schnell gehen …

Mehr lesen

„Vegitarisch“ – for Veggies only?

Auch vor fleischloser Ernährung machen Rechtschreibfehler nicht halt. Diese „vegitarische“ Karte ist wohl für „Veggies“ (*) verfasst worden. Zumindest wenn man dieser Speisekarte Glauben schenkt. Mehr lesen

„Edith und Ihr Akkordeon“

Vor kurzem stolperte ich über den Aufsteller „Musik mit Edith und Ihrem Akkordeon“ – und wunderte mich sehr darüber …

Mehr lesen

Wenn Fehler den Sinn verändern

Beim Lektorieren stolpere ich manchmal über Fehler, die den Sinn des Textes verändern. Sie möchten ein Beispiel lesen? Aber gern! Mehr lesen

„Frische Champignon’s“ – Oder: Immer Ärger mit dem Apostroph!

Die aktuelle Karte für den Mittagstisch beim Italiener. Hmmm, das klingt ja wieder lecker diese Woche … Aber – was seh ich da bei den Champignons?! Mehr lesen

Rasieren ist hier nicht erlaubt! – Über zielgruppengerechte Ansprache

Zum Entspannen gehe ich gern in die Sauna. Auch wenn es sich hierbei um eine klare Freizeitaktivät handelt, habe ich meine Lektorinnenbrille dabei. Und deshalb fallen mir Schilder wie dieses besonders (im negativen Sinn) auf.

Mehr lesen