Wie schreibe ich „HERZLICH WILLKOMMEN“ richtig?

Kommt dir das bekannt vor: Du siehst im Alltag immer wieder den gleichen, immer wieder falsch geschriebenen Ausdruck. Und du fragst dich, woher das wohl kommen mag. Ich habe für mich eine Erklärung gefunden. Man liest so häufig die falsche Variante, dass sie letztlich für richtig gehalten wird. Deshalb ist dieser Beitrag entstanden, um die falschen Willkommensgrüße zu verringern.

Ich habe in den letzten Monaten so viele falsch geschriebene „Herzlich-willkommen“-Begrüßungen entdeckt, dass diese Wortkombination in meiner persönlichen Statistik der falschen Schreibweisen mit Abstand auf Platz 1 gelandet ist.

Herzlich willkommen …

Für diesen Gruß gibt es nur eine (!) korrekte Schreibweise. Daran hat sich auch durch die Rechtschreibreform nichts verändert.

Ich gebe dir noch eine kleine Merkhilfe mit auf den Weg, falls du dir einmal nicht sicher bist.

Als Begrüßungsformel in Verbindung mit „herzlich“ wird „willkommen“ kleingeschrieben, weil „willkommen“ hier ein Adjektiv ist: „Herzlich willkommen!“

Dagegen handelt es sich beim herzlichen Willkommen um ein Substantiv, das immer großgeschrieben wird: „Wir möchten Ihnen ein herzliches Willkommen bereiten!“

Lass dich nicht ins Bockshorn jagen oder verunsichern, wenn du wieder einmal auf eine falsche Schreibweise stößt. Falls du dir nicht sicher bist, schau gern nochmal auf meiner Website vorbei.


Bestell den Ratgeber Rechtschreibung!

Titel mit Bestelladresse: Wie Sie im Job korrekt schreibenMeine Kollegin Andrea Görsch und ich haben einen Ratgeber Rechtschreibung geschrieben und veröffentlicht. Auf den neunzig Seiten des handlichen Buchs steckt geballtes Expertinnenwissen. Es richtet sich an alle, die sich im Job korrekt ausdrücken möchten. Zur Leseprobe Ratgeber Rechtschreibung.

Bestellen ist ganz einfach: Mail mit deiner Adresse an bestellung@richtig-gut-schreiben.de.
Du erhältst eine Rechnung über 13,– Euro, zzgl. 1,– Euro anteiliger Versand.


Hier gehts zu einem weiteren „Herzlich willkommen“-Beitrag im Blog.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

2 Antworten
  1. Stefanie Möller sagt:

    Vielen Dank, liebe Katja, für diesen längst überfälligen Blogbeitrag. Ich muss es mir auch immer wieder ins Gedächtnis zurück rufen und zum Glück musste ich es zuletzt nicht vertexten … man schwankt ja doch immer wieder ;-).

    Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Möchten Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

2 + 2 =