Was sollte ein Blogbeitrag unbedingt enthalten?

Du willst einen Blogbeitrag schreiben oder schon länger mit deinem Blog starten, aber du weißt nicht so recht, wie ein Blogbeitrag aussehen soll? Dann kann dir geholfen werden! In diesem Beitrag erfährst du, welche Elemente ein Blogbeitrag unbedingt enthalten sollte.

  1. Eine Headline: Die schreibst du zuletzt, wenn dein Text fertig ist.
  2. Einen Teaser, der deine Leser*innen in den Text zieht. Dieser steht vor deinem Text und informiert darüber, was deine Leserinnen und Leser erwartet. Auch den Teaser schreibst du erst nach Fertigstellung des Textes.
  3. Einen Text: Über welches Thema? Wie sieht dein roter Faden aus?
  4. Bilder: Auch wenn es hier vorrangig um einen Text geht, solltest du in deinem Blogbeitrag ein Bild verwenden. Die Bildsprache sollte zu dir und deinem Thema passen. Wenn es passt, verwende eigene Bilder. Stichwort Authentizität.
  5. Einen Call-to-Action: Das ist die Aufforderung, am Ende des Textes eine bestimmte Handlung vorzunehmen, zum Beispiel „Komm auf meine Newsletterliste“ oder „Folge mir auf Instagram“.
  6. SEO: Die Suchmaschinenoptimierung ist das i-Tüpfelchen deines Beitrags. Das Thema SEO ist etwas für Fortgeschrittene und Profis, weil es inzwischen so vieles umfasst. Dennoch wäre es schade, wenn du die einfachen Möglichkeiten, die dir zur Verfügung stehen, außer Acht lassen würdest.
Keyword

Welchen Begriff würden deine Leser*innen bei Google & Co. in der Suche eingeben? Damit hast du bereits das erste Keyword gefunden. Was machst du nun damit? Das Keyword sollte zum einen in der Headline vorkommen. Dort platzierst du es direkt an den Anfang. Zum anderen sollte das Keyword, wenn möglich, noch zweimal im Text selbst vorkommen.

Interne Verlinkung

Hast du andere Beiträge innerhalb der gleichen URL, also innerhalb deines Blogs oder deiner Internetpräsenz geschrieben, auf die du thematisch verweisen kannst? Oder betrifft das, worüber du schreibst, dein Angebot? Dann verlinke dorthin.

Zwischenüberschriften

Sie gliedern deinen Text zusätzlich in übersichtliche und lesefreundliche Abschnitte. Und Google belohnt den Einsatz von Zwischenüberschriften im Ranking. Wenn es passt, platziere dein Keyword auch in einer Zwischenüberschrift.

Jetzt weißt du, was dein Blogbeitrag unbedingt enthalten sollte und kannst damit starten, deinen Blogbeitrag zu schreiben.

Bild: © riona_craft_and_renovatio / pixabay


Du brauchst weitere Unterstützung beim Schreiben von Blogbeiträgen? Dann ist mein neues Angebot „Ohne Stress zu deinem Blogbeitrag“ genau richtig für dich.

 

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Möchten Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.