Wie erstelle ich korrekte Anführungszeichen?

Als Lektorin prüfe ich nicht nur, ob in einem Text die Satzzeichen richtig angewendet werden, also wo z. B. im Text ein Komma gesetzt wird oder nicht. Beim Überarbeiten habe ich auch im Blick, ob die Satzzeichen im typografischen Sinn richtig eingesetzt werden. Im Lektorat stoße ich manchmal tatsächlich auf sehr skurrile Versuche, die – wie ich vermute – unter einem gewissen Grad der Verzweiflung entstanden sein müssen.

Korrekte Anführungszeichen per Tastatur

Hier sind die Anführungszeichen falsch.

Leider falsch: nachgebaute Anführungszeichen

So hatte ich nun wiederholt statt der öffnenden Anführungszeichen (das sind die „links unten“) den Fall, dass diese Zeichen z.B. mit zwei Kommas nachgebaut wurden, nämlich so:

Und so geht’s richtig

Anführungszeichen_Tastenkombination

Jemand, der sich noch nicht näher damit beschäftigt hat, mag beim flüchtigen Hinschauen keinen (großen) Unterschied feststellen. Dennoch: es gibt ihn!

Wer also Schwierigkeiten hat, die korrekten Anführungszeichen zu finden, der kann sich diese beiden Tastenkombinationen notieren:
Alt + 0132 und Alt +0147. Dann klappt’s auch mit den Anführungszeichen!

 


Mehr zu diesem Thema findet sich z. B.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Typografie legt fest, wie Satzzeichen aussehen sollen. Wie im Deutschen die Anführungszeichen korrekt gesetzt werden, können Sie hier […]

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.