Ciao Juni!

Als ich das erste Mal davon hörte, rückblickend über den vergangenen Monat zu bloggen, dachte ich: Worüber soll ich da denn schreiben? Ach Quatsch! Das interessiert eh niemand. Thema abgehakt. Doch zwischendurch regte sich immer mal wieder ein schlechtes Gewissen: Ich könnte oder besser: sollte mal wieder einen Blogbeitrag schreiben. Dabei beschäftigt mich das Thema Blog ständig. Nur eben nicht für mich und mein eigenes Business. Für den Blog des Verbands der Freien Lektorinnen und Lektoren, den ich redaktionell betreue und auf dem ich unzählige Beiträge in den letzten drei Jahren veröffentlicht habe, bin ich permanent auf der Suche nach relevanten Themen und Beiträgen. Im beruflichen Alltag lektoriere ich immer wieder Blogbeiträge meiner Kund*innen oder im kollegialen Austausch die Beiträge meiner Kolleg*innen. Mehr lesen

Werbelektorat – Was bedeutet das?

Seit Jahresbeginn arbeite ich in einer Mastermind-Gruppe mit anderen Unternehmerinnen und Unternehmern und entwickle ein neues Produkt, über das ich in Kürze Näheres berichten werde. Dort in der Runde stellte ich mich als Werbelektorin und Werbetexterin vor – und mir wurde wieder einmal bewusst, dass sich viele nichts unter Werbelektorat vorstellen können. Vielmehr entstand das Missverständnis, dass ich Bücher lektoriere.

Mehr lesen

Wie ein alter Schreibtisch meinen Erfolg minderte …

Mein Büro im Homeoffice hatte lange Zeit ein Schattendasein gelebt: Mein Schreibtisch stammte sogar noch aus der Abi- und später Unizeit. Richtig gemocht hab ich ihn schon lange nicht mehr, aber er tat es ja schließlich noch. Und außerdem sah ihn ja niemand. Außer mir. Im Bücherregal standen Belegexemplare aus meiner Zeit als angestellte Verlagsredakteurin – dabei bin ich schon seit 2009 selbstständig und auch schon lange nicht mehr in der Buchbranche zu Hause. Um ehrlich zu sein: Richtig wohlgefühlt habe ich mich nicht (mehr) in meinem Büro, in dem sich häufig Papiere stapelten … Mehr lesen

Carola Heine: Blogging für Profis. Blogpost-Anatomie (Rezension)

Carola Heine ist eine geschätzte Kollegin aus dem Netzwerk Texttreff, die ihren umfangreichen Erfahrungsschatz gern mit anderen teilt. Als sie 2019 ihr Handbuch für Bloggerinnen und Blogger veröffentlichte, war die Erwartung und auch Freude in meiner Filterblase groß. Denn die Literaturauswahl zum Thema Sichtbarkeit beim Bloggen ist auf den ersten Blick recht überschaubar und bei genauerem Hinsehen trennt sich zudem schnell die Spreu vom Weizen. Deshalb kam mir als professioneller Texterin von Blogbeiträgen das Handbuch als Lektüre gerade recht.

Mehr lesen

Was die Orthogräfin über Mogelpackungen denkt

Christa Goede kenne ich seit vielen Jahren. Sie ist eine langjährige Netzwerkkollegin aus dem Texttreff, schier allwissende Facebook-Expertin, ideensprudelnde Website-Schöpferin und standfeste Persönlichkeit. Eines ihrer Lieblingsthemen ist Authentizität. In ihrem Blog teilt sie großzügig Tipps aus ihrem Texterinnenwissen und stellt darüber hinaus einmal im Monat einem*einer Interviewpartner*in kluge Fragen. Es war es mir eine große Ehre (und vor allem Freude!), ihr im März Rede und Antwort zu stehen. Mehr lesen

Liebeserklärung an eine Stadt

Münster, mit dieser Stadt in Westfalen verband ich bis vor Kurzem nur wenig: Allein das mittlerweile legendäre Ermittlerduo Thiele und Börne aus dem Münster-Tatort fiel mir sofort ein und natürlich die vielen Fahrräder. Glücklicherweise konnte ich diese Lücke nun schließen! Gemeinsam mit etwa dreißig Frauen aus meinem Lieblingsnetzwerk Texttreff erkundete ich am letzten Wochenende im November die nordrhein-westfälische Stadt.

Mehr lesen

In der Nacht gab es viel Kunst zu entdecken

Bereits zum zwölften Mal richtete das Kulturforum, in diesem Jahr am 21. September, die Schorndorfer Kunstnacht aus. Ich war zum ersten Mal dabei, bestimmt aber nicht zum letzten Mal. Mehr zufällig, durch einen der ausstellenden Künstler, war ich auf die Veranstaltung aufmerksam geworden. Mehr lesen

„Kooperationen, die dein Business beflügeln“

Vergangene Woche hatte Damaris Siegle von PR Siegle zu einem Netzwerk-Frühstück nach Schorndorf eingeladen. In unregelmäßigen Abständen kommen bei ihr Unternehmerinnen aus der Region Stuttgart und dem Rems-Murr-Kreis für einen Vormittag zusammen und lassen sich zu verschiedenen Businessthemen inspirieren. Für mich war es das erste Treffen in dieser Runde.

Mehr lesen

„Da wird doch der Hund in der Pfanne verrückt!“

Ich lasse die Katze direkt aus dem Sack: Ich liebe sprichwörtliche Redensarten. Vor allem die Geschichten, die sich dahinter verbergen. Sie verstehen nur Bahnhof? Deshalb hat sich  „Sprichwörter-Papst“ Rolf-Bernhard Essig an die Arbeit gemacht und erzählt „Die lustigen Geschichten hinter unseren Redensarten“. Dieses Thema hat auch das Fellbacher Stadtmuseum in der Sonderausstellung „Da wird doch der Hund in der Pfanne verrückt!“ aufgegriffen, die bis Anfang April 2019 lief. Gezeigt wurden Objekte, die für sprichwörtliche Redensarten stehen, illustriert mit viel Humor und Liebe von Marei Schweitzer.

Mehr lesen

Dr. Carsten Ulbricht auf der 85. MBSMN in Stuttgart zu den Themen Urheberrecht, DSGVO und Urheberrechtsrichtlinie

„Werden Sie Teil der Zukunft“

Ende Februar war es wieder soweit: Markus Besch und sein Team hatten zur 85. Social-Media-Night mit dem Thema Recruiting Innovation nach Stuttgart ins Mercedes-Benz-Museum eingeladen. Die Vorträge von Andreas Dittes (CEO bei Talentwunder), in der Einladung als „Top-Speaker“ angekündigt, und von Rechtsanwalt Dr. Carsten Ulbricht versprachen wieder einmal einen informativen und unterhaltsamen Abend.

Mehr lesen